Keine Zeitstufen.

„Das höchste Glück findet der Mensch – laut Ayerton Senna, dem Unvergessenen – im Zustand des Flow. Wenn Denken und Tun zusammenfällt. Wenn wir ganz in unserer Beschäftigung aufgehen. Wenn nur noch das Hier und Jetzt zählt.

Stimmt. Habe ich persönlich – natürlich zufällig, genau wie Senna – erfahren in Neuseeland während meines ersten Ironman. Will ich seither immer wieder erleben. Hat bisher 21 mal geklappt. Reines, pures Glück.

Da lachen mich die Piraha aus. Ein kleines Indianervolk am Amazonas. Die erleben das nicht nur 21 mal wie ich, sondern ständig. Kontinuierlich. Ihr ganzes Leben. Sind deshalb wahrscheinlich „das glücklichste Volk“. Ein Buchtitel von Daniel Everett.

Die Piraha kennen in ihrer Sprache keine Zeitstufen. Kennen keine Vergangenheits- und Zukunftsform des Verbum. Sie haben „die Vertreibung aus dem Präsens nicht erfahren – weder grammatisch noch existenziell“ (Zitat Sloterdijk).“

Dr. Strunz via http://www.strunz.com/news.php?newsid=1976

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s