und dahinter?

Immer das eigene Ich, versteckt in fremden Worten.

„Vor Gott sind eigentlich alle Menschen Berliner.“

Theodor Fontane

„Das Leben schadet dem Ausdruck des Lebens. Wenn ich eine große Liebe erlebte, könnte ich sie nie erzählen.“

Fernando Pessoa

„Er war der Verrückte, der sich schwarz angemalt und die Welt besiegt hatte. Sie war die Bücherdiebin ohne Worte.

Aber ihr könnt mir glauben: Die Worte waren bereits zu ihr unterwegs, und als sie ankamen, hietl Liesel sie wie Wolken in den Händen wrang sie aus bis auf den letzten Tropfen.“

Markus Zusak

„Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Fantasie.“

Erich Kästner

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s